CVE - Common Vulnerabilities and Exposures

Die Abkürzung CVE steht für Common Vulnerabilities and Exposures (deutsch „Bekannte bzw. Häufige Schwachstellen und Anfälligkeiten“). Es handelt sich um einen Standard, der Schwachstellen und Sicherheitsrisiken von Computersystemen eindeutig benennt und in einem allgemein zugänglichen Verzeichnis auflistet.

Das System soll Mehrfachnennungen derselben Schwachstelle durch verschiedene Organisationen und Unternehmen vermeiden. Wurde ein Sicherheitsproblem mit einer CVE-Nummer versehen, gewährleistet dies eine eindeutige Identifikation. Das verwendete Kürzel beinhaltet die Jahreszahl, in dem die Meldung erfolgte, sowie eine fortlaufende Nummer (z.B. CVE-2022-1234) [1].

CVE-Einträge selbst enthalten keine technischen Informationen zur Behebung der dokumentierten Schwachstelle. Weitere Informationen zu der Schwachstelle und einer möglichen Behebung werden durch Verlinkungen (Referenzen) auf weitere Seiten gegeben [2]. CVEs werden zudem auf Websites verschiedener Organisationen veröffentlicht, unter anderem auf den folgenden:

Inmitten dieser durch verschiedene Anbieter und Organisationen gepflegten Listen sorgen die CVE-Nummern dafür, dass Nutzer die Sicherheitsschwachstellen eindeutig voneinander unterscheiden können, da die Vergabe einer CVE-Nummer nur durch CNAs (CVE Numbering Authorities) erfolgen darf [3].

Dadurch ist ein reibungsloser Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Datenbanken einzelner Hersteller möglich.

Beispiel [4]:

CVE-2021-44228 (Apache Log4J)
    
Details:

Apache Log4j2 2.0-beta9 through 2.15.0 (excluding security releases 2.12.2, 2.12.3, and 2.3.1) JNDI features used in configuration, log    messages, and parameters do not protect against attacker controlled LDAP and other JNDI related endpoints. An attacker who can control log messages or log message parameters can execute arbitrary code loaded from LDAP servers when message lookup substitution is enabled. From log4j 2.15.0, this behavior has been disabled by default. From version 2.16.0 (along with 2.12.2, 2.12.3, and 2.3.1), this functionality has been completely removed. Note that this vulnerability is specific to log4j-core and does not affect log4net, log4cxx, or other Apache Logging Services projects.

Links: