Secure Erase

ATA-Secure Erase ist eine Löschmethode, die seit 2001 in Festplatten implementiert wurde.

Ursprünglich definierte die NIST einen hinreichend sicheren Löschvorgang.


Durch die Festplattenhersteller wurden jedoch unterschiedlichste Löschvorgänge fortwährend als "secure erasse" betitelt:

  • secure erase als das Löschen der Dateizuordnungstabelle
  • secure erase als das Löschen des Schlüsselbereiches harwareverschlüsselter Festplatten (sog. "cryptographic erase")
  • secure erase als das Löschen durch (mehrfaches) Überschreiben des Daten- bzw. Dateibereiches
  • secure erase als das Löschen der Speicherblöcke durch einen eigenen Spannungszustand
  • enhanced secure erase als das sichere Löschen von Daten gem. BSI (technisch nicht definiert)
  • security erase als das Löschen aller Speicherblöcke (Zurücksetzen in den Werkszustand)

--> der Terminus "secure erase" ist nicht eindeutig mit einer Löschmethode hinterlegt, noch definiert er die Sicherheit des Löschvorganges.

Quellen:

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/SSD_Secure_Erase

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Informationen-und-Empfehlungen/Cyber-Sicherheitsempfehlungen/Daten-sichern-verschluesseln-und-loeschen/Daten-endgueltig-loeschen/daten-endgueltig-loeschen_node.html#:~:text=Moderne%20Festplatten%20erlauben%20die%20Anwendung,SSHD%20wird%20diese%20L%C3%B6schmethode%20empfohlen.

https://wddashboarddownloads.wdc.com/wdDashboard/um/4779-705161.pdf

https://www.micron.com/about/blog/2017/march/how-to-securely-erase-micron-sata-ssds